Sonntag, 14. November 2010

essence nail art dry drops

Heute möchte ich euch über die essence nail art dry drops berichten. Sie sind Anfang September mit dem Sortimentswechsel im neuen Sortiment erschienen. Ich hatte sehr viel Hoffnung, aber gleichzeitig habe ich mir bei einem 2 Euro Produkt nicht viel erwartet.


Bildquelle: essence.eu


Preis: 1,95 Euro
Inhalt: 8ml
Haltbarkeit: 30 Monate
Erhältlich bei: Müller in Österreich


Auftrag:
Nach dem Auftrag des Nagellacks, auf den feuchten Nagel tropfen.

Auf der Verpackung steht, der Nagellack ist in innerhalb 60 Sekunden durchgetrocknet. Man braucht für einen Nagel ca. 2 Tropfen. Das Produkt ist ergiebig und man kommt länger damit hin.

Aber leider muss ich sagen, dass ich ziemlich enttäuscht bin. Ich habe es lange genug getestet um sagen zu können, dass es bei mir leider nicht klappt. Ich hatte keineswegs erwartet dass der Nagellack in 60 Sekunden durchtrocknet, aber eine Beschleunigung des Vorgangs habe ich mir schon erwartet.
Es funktioniert nur bei Lacken die ohnehin sehr schnell von alleine durchtrocknen und recht unkompliziert sind.
Wenn ich die dry drops angewendet habe, fühlt es sich so an als wäre nur eine ganz dünne obere Schicht trocken, und beim draufgreifen merkt man dann das darunter noch alles feucht ist. Der Nagellack braucht trotzdem ewig zum trocknen! Ich mag den Ölfilm auf meinen Fingern nicht.
Ich habe viele gute Reviews darüber gelesen, und deswegen habe ich es so lange getestet bis die Flasche fast ganz leer war und bin zu diesem Ergebnis gekommen.

Manchmal frage ich mich ob Kosmetikfirmen ihre Produkte überhaupt vorher testen, oder hab ich ein Montagsprodukt gekauft???

Fazit: 
Ich kann die dry drops leider gar nicht weiterempfehlen, sie wären zwar ein tolles Tool gewesen, aber der Nagellack trocknet nicht schneller durch. Für mich ein Fehlkauf! LEIDER!!!

Habt ihr andere Erfahrungen damit gemacht?



Kommentare:

  1. bei mir war es so, dass ich zwar das Gefühl hatte, mit den Tropfen trocknet der Lack schneller, aber bei den meisten Lacken hinterliessen die Tropfen Schlieren oder Dellen, die blieben, sowas kann man ja nicht brauchen und ich habe dann 3 x ablackiert und sie seitdem auch nicht mehr benutzt, leider kein gutes Produkt, da muss ich Dir zustimmen

    AntwortenLöschen
  2. Ob Kosmetikprodukte ihre Sachen testen?
    Ich glaub die Frage kannst du dir mit den Essence Nagelstickern selber beantworten ^^;

    AntwortenLöschen
  3. Endlich jemand der die auch blöd findet. Die werden ja überall so hoch gelobt, ich hab da einfach gar nichts gemerkt.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich schade, aber da gibt es ja noch dieses Spray vielleicht ist das besser.

    AntwortenLöschen
  5. also ich hab den seit kurzem und möchte ihn heute das erste mal probieren. besser gesagt hab ich ihn schonmal probiert, aber da nur über einem eh schon schnelltrocknenden überlack.
    braucht man nach dem eigentlich gar keinen überlack mehr oder doch nocht?

    lg

    http://misscherryb00m.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  6. Wenn du den Überlack schon aufgetragen hast und dann die dry drops anwendest ist ein zusätzlicher Überlack nicht notwenig

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die ganz toll, damit trocknet der Lack wirklich viel schneller durch - bei mir zumindest. Das einzige, das mich ein klein wenig stört, ist der Ölfilm auf den Händen hinterher, aber einmal kurz Händewaschen und gut ist.
    Also ich kann sie weiter empfehlen <3

    AntwortenLöschen
  8. Bisher war ich immer zufrieden damit. Bin ja froh, dass der Lack anfängt schneller zu trocknen. Ich habe auch vorher schon gewusst, dass der den Lack nicht direkt schnell durchtrocknen lässt. Aber ich finde, das die Dry Drops schon die Zeit reduzieren und ich nicht den ganzen Tag vorm Fingernägel lackieren sitze.

    Liebe Grüße
    Daisy

    AntwortenLöschen
  9. Ich komme mit den Essence Drops eigentlich super klar und finde sie sogar noch besser als den p2 Spray (den ich auch mit Pipette verwende). Bei mir trocknet der Lack wirklich schneller - meistens bin ich aber zu Faul um die Drops draufzutun.

    AntwortenLöschen
  10. also ich finde die drops auch total toll, und sie funktionieren super! probiers nochmal :) ich mache immer so 2-3 drops auf einen nagel, bis er ganz bedeckt ist. das ölige zeug kann man dann j auch gleich wieder abwaschen, weil der lack dann schon trocken ist :)

    AntwortenLöschen
  11. @ retrokittchen: Ich habe meine ganze Flasche aufgebraucht und die Drops an seeeehrrr vielen Lacken ausprobiert, wie gesagt, bei mir klappt es nicht! Es hat wie im Post geschrieben, nur an Nagellacken funktioniert die ohnehin sehr schnell durchtrocknen.
    LG =)

    AntwortenLöschen