Montag, 1. August 2011

Kochen mit Melly. Gebackene Palatschinken.

Schon seit Jahren habe ich dieses Gericht nicht mehr gegessen, und ich weiß gar nicht warum, wahrscheinlich ist es einfach nur in Vergessenheit geraten. Ich koche in letzter Zeit sehr viel, und ich hoffe euch damit ein bisschen zu motivieren auch mal selbst zu kochen - Fertiggerichte kommen mir keine mehr in den Kühlschrank (ich musste mich jetzt sehr zusammennehmen, aus irgendeinem komischen Grund sag ich zum Kühlschrank immer Eiskasten, und darüber lachen immer alle :D )

Heute gab es bei mir gebackene Palatschinken mit Tsatsiki

Ihr braucht: 
Für den Palatschinkenteig: 
  • Mehl
  • Ei
  • Salz
  • Milch (bitte fragt mich nicht nach Mengenangaben, ich wiege nie etwas ab :D, dafür ist das Leben einfach zu kurz)
Für die Füllung:
  • Mais 
  • Käse (Emmentaler) 
Panier:
  • Ei
  • Milch
  • Salz & Pfeffer
  • Semmelbrösel/Paniermehl
 Tsatsiki (Merkur macht ein wirklich gutes Tsatsiki!!!)


1. Palatschinkenteig rühren, dabei werden Milch, Eier, Mehl und Salz miteinander in einem Topf geschmissen und zu einem Teig verrührt.
2. Palatschinken braten (ich glaub ihr wisst wie man die macht!)

3. Ein bisschen kalt werden lassen
4. Käse in dünne Scheiben schneiden und Palatschinken damit belegen, Mais darüber streuen und zusammenrollen.

5. Ei, Milch Salz & Pfeffer in einem Suppenteller verrühren und die Palatschinkenrolle eintauchen. Danach im Paniermehl panieren (das muss nicht perfekt werden!)

6. In Öl herausbacken bis sie Goldbraun sind.

Fertig, fehlt nur noch das Tsatsiki, welches ich übrigens immer in der Merkur Feinkostabteilung kaufe! Das wird jeden Tag frisch gemacht!

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Eiskasten ist ja wirklich herrlich :D
    Aber das werde ich wohl auch mal ausprobieren, mich hast du motiviert ;) Ich war früher immer in Ungarn.. und da gibt es Palatschinken hmmm die findet man nirgendwo besser :)

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich richtig lecker an *o*
    Muss ich auch mal machen :D

    AntwortenLöschen
  3. das sieht mal richtig geil aus ich gebe zu ich habe herzhaft noch nie probiert.. aber wie es aussieht verpasse ich evt was ;D

    AntwortenLöschen
  4. mmmh das sieht so gut aus :) darauf hätte ich jetzt lust :)

    lg
    http://misscherryb00m.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  5. Werd ich auch bestimmt nachkochen :)) Eiskasten sagt ma doch in Wien so - mein Boss und mein Stiefvater (beides ur Wiener *g*) sagen des a imma! LG Conny

    AntwortenLöschen
  6. @ Anonym: das ist ja cool, schön das ich damit nicht alleine bin^^

    AntwortenLöschen
  7. Sieht sehr appetitlich aus und wird von mir mal nachgekocht!

    Liebste Grüße.

    AntwortenLöschen
  8. So nochmal Anonym hier (Blogger lässt mich irgendwie nicht anmelden *snief* aber ich heiß Conny *zwinker*): Ich hab das Foto gesehen und soooo einen Gusta auf das bekommen dass ichs gleich nachgekocht hab... mit Schinken/Käse/Gemüse. Was soll ich sagen - voii guad. Danke fürs "wieder in Erinnerung rufen"!!! Lg Conny

    AntwortenLöschen
  9. kenn ich so noch gar nicht, hört sich aber verdammt lecker an!

    lg yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hab ich gestern Mittag nachgekocht (allerdings mit Schinken statt Mais in der Füllung) - war echt total lecker, werde ich sicher wieder machen. :-)

    Ich muss sagen, das 'Eiskasten' kenne ich auch, das sagt man bei uns teilweise so. :-)

    AntwortenLöschen