Donnerstag, 29. September 2011

essence i love glam powder eyeliner&eyeshadow, review

Heute soll es um den essence i love glam powder eyeliner&eyeshadow gehen, den es seit September in neuen essence Sortiment zu kaufen gibt. Die i love Serie hat die black mania Serie abgelöst.

  
Verpackung: Die Form der Verpackung ist die eines Flüssigliners, der Applikator hat Ähnlichkeit mit dem eines Lipglosses. Ich finde das Design sehr ansprechend, girlie aber nicht kindisch.

Auftrag: In der Flasche befindet sich ein schwarzes feines Puder welches mit dem Applikator aufgenommen und aufgetragen wird. Damit gelingt definitiv kein ultra präziser Lidstrich, aber ein schön rauchiger auf jedenfall. Ich benutze das Puder gerne für den Außenwinkel des Auges. Ich finde damit lässt sich das Auge auch schön umranden für smokey eyes. Man kann den i love glam powder eyeliner&eyeshadow sogar auf die Wasserlinie auftragen. Dabei muss aber der Applikator vorher umbedingt abgepustet werden, sonst klebt zuviel Produkt daran.

Jetzt kommen wir zu dem negativen Punkt der ganzen Sache, er krümelt ohne Ende, ich hab nach dem Auftrag unglaublich viel Fallout an den Wangen hängen, und das schlimmste ist, dieser lässt sich nicht wie bei gewöhnlichen Lidschatten einfach entfernen. Der Puder ist so fein, dass er sich sofort an jede Pore und an jedes kleine Gesichtshärchen hängt. Schnell hat man beim wegwischen schwarze Streifen im Gesicht. Wenn den Applikator vorher gut gepustet ist, dann geht es eigentlich, aber dann werden die Lidstriche nicht mehr so intensiv...

Die Haltbarkeit ist dafür aber unschlagbar, auch auf meiner Wasserlinie (die im Allgemeinen sehr trocken ist) hat er tadellos den ganzen Tag überstanden, und auch meine Eyelinerstriche verwischten und verblassten nicht. Ich finde die Opitik des Lidstriches total toll, weil er doch ausdruckstark ist, aber nicht hart und dominant.

Swatch:

Erst beim swatchen sind mir die Glitzerpartikel aufgefallen, am Auge ist davon nichts zu erkennen!

Preis: 2,95 Euro
Inhalt: 0,7g
Haltbarkeit: 6 Monate 

Fazit: Trotz des Fallouts, ein sehr nettes Produkt, nachkaufen würde ich es vermutlich schon, wer den Applikator gut abpustet wird nicht viel Fallout an den Wangen hängen haben.

Mittwoch, 28. September 2011

Catrice infinite matt up to 18h make up, review

Ich habe euch vor einiger Zeit eine Review zu der Catrice infinite matt up to 18h Foundation versprochen.


Verpackung: Die Foundation befindet sich in einem hochwertigen Glasbehälter mit Pumpspender. Mir gefällt das Design richtig gut, das kann sich sehen lassen (:

Auftrag: Der Auftrag gelingt mit den Fingern als auch mit einem Foundationpinsel wirklich richtig gut. Das Make-up lässt ich sehr leicht verteilen und gut in die Haut einarbeiten. Das Ergebnis wirkt am Anfang sehr glatt und im allerersten Moment sehr überzeugend.
Aber schon bereits nach einer Stunde habe ich das Gefühl, dass meine glatte Haut nicht mehr ebenmäßig wirkt, und nach 2 Stunden wirken die Poren sehr stark betont. Mein Gesicht beginnt zu glänzen und mein Teint wirkt nicht mehr ausgeglichen und sogar ein wenig fleckig.

Farbe: Die Farbe 010 light beige sieht beim Auftrag heller aus als MAC NC 15. Die Foundation dunkelt aber nach, und ist dann wie MAC NC15 im Endergebnis, vielleicht sogar noch ein bisschen dunkler. Mit zu dunkler Foundation habe ich kein Problem, schlimmstenfalls wird mit Bronzer an Hals und Dekolleté nachkorrigiert.

Textur: Dickflüssiger als herkömmiche Foundations, etwas pampig.

Ich habe übrigens weder fettige noch trockene Haut, keine Pickel aber Mittesser und Unreinheiten, die sich durch die Foundation nicht vermehrt haben.

Leider konnte mich die Haltbarkeit gar nicht überzeugen, sehr schade eigentlich denn billig finde ich sie nicht.

Das Tragegefühl finde ich eigentlich nicht schlecht und auch die Deckkraft ist sehr in Ordnung. Die Deckkraft würde ich als mittelmäßig einstufen. Rötungen werden damit gut abgedeckt, aber für Augenringe braucht man noch zusätzlich einen Concealer.

Swatch:

Preis: 6,49 Euro
Inhalt: 30g
Haltbarkeit: 12 Monate

Fazit: Leider setzt sie sich bei mir sehr unschön ab, deswegen kein Nachkaufprodukt für mich.

PS.: Catrice gibt es jetzt auch bei DM Österreich, die Preise sind aber etwas teurer. (Die Lidschatten kosten z.B. 20 Cent mehr)

essence Little Bakery Cupcake Rezept

Ich war heute bei Müller und entdeckte die neue essence Handcremenkollektion in 3 verschiedenen cupcake Duftvarianten. Mitgenommen habe ich nichts, weil ich meine Hände sowieso nicht eincreme. Bei dem Aufsteller gibt es kleine Flyer mit einem cupcake Backrezept. Total süß. Das Rezept werde ich auf jeden Fall nachmachen, am liebsten würde ich sofort loslegen, aber ich habe keine Cupcakebackformen.
Damit jeder etwas davon hat, dachte ich mir poste ich das Rezept einfach schnell (:




Wenn ihr die essence Cupcakes zubereitet würde ich mich sehr über Nachrichten freuen!

Liebe Grüße!

Sonntag, 25. September 2011

Veet Supreme' Essence Kaltwachsstreifen

Aus Neugier habe ich mir die Veet Supreme 'Essence Kaltwachsstreifen gekauft und ausprobiert. Normalerweise bevorzuge ich das Epiliergerät doch mein Epilierer ist qualitativ sehr schlecht, die Haare werden eher stellenweise abgerissen und nicht richtig ausgerissen. Ich habe sehr empfindliche Haut, meine Haut ist nach dem epilieren immer sehr lange sehr rot und nach dem rasieren eher trocken. Epilieren empfinde ich zwar als äußerst schmerzhaft aber gerade noch erträglich.



Das klingt vielleicht komisch, aber ich mag Armbehaarung bei Mädels nicht, und deshalb muss das unbedingt weg bei mir, ich mache das schon seit ich 15 bin. Ich erhoffte mir durch die Veet Supreme 'Essence Kaltwachsstreifen eine ulitmativ einfache und schnelle Anwendung.

Anwendung: Als erstes muss man die Kaltwachsstreifen zwischen den Händen reiben und auseinanderziehen. Es ist eine Ankleberichtung angegeben und anschließend werden die Kaltwachsstreifen gegen die Haarwuchsrichtung entfernt. Ist ja ganz einfach, ne?

Gelesen, getan und geschien!
Oh Lord! Scheiße, tat das weh!

Und das schlimmste ist, es waren nicht mal die Hälfte der Haare entfernt, trotz dieses Schmerzes! Da waren tatsächlich noch Haare, der Vorgang musste also wiederholt werden! Beim zweiten Mal war es genauso schlimm wie bei der Anwendung zuvor, ich hätte mir vorher wirklich den Mund zukleben sollen, denn ich habe wieder gebrüllt!
So, die Haare sind nun weniger geworden, aber von glattem Gefühl, ist noch lange keine Rede. Es muss definitiv später nachrasiert werden. Auf der Verpackung steht, dass die Streifen solange benutzt werden können, solange die Haftung nachlässt. Benutzt die Streifen bloß nicht zweimal! Sonst habt ihr das GANZE WACHS, wirklich das ganze Wachs, auf der aufgeklebten Hautstelle kleben.
Das ganze gibt es auch für die Bikinizone, aber ich glaube hier muss ich nicht unbedingt ins Detail gehen, ich habs an beiden Achseln probiert, und das war schlimmer als alles andere. Ich finde ich war ziemlich mutig !

An der Haut klebt überall Wachs, für die es Tücher zur Entfernung gibt, damit geht aber nicht alles ab.

Im Endeffekt bin ich total enttäuscht, denn man muss die Haare mindestens 2 mm wachsen lassen, und das kostete Überwindung, das war nicht gerade einfach und hat nicht gerade zu meinem Wohlbefinden beigetragen. 

Fazit: Es tut höllisch weh, man muss sowieso nachrasieren, und es kostet mehr Zeit und Geld als normales rasieren. Für mich ein Flop! Wer auf Schmerzen steht, sollte hier unbedingt zugreifen! Aber ich muss zugeben, es ist ein kleiner Kick! (:

Samstag, 24. September 2011

Meine Lover im September

Ich weiß, ich bin wieder ein bisschen früh mit meinen Favoriten für den Monat September, aber am Anfang des nächstes Monats platzt das Dashboard vor Favoritenblog-posts! Im September habe ich unglaublich viel Rouge getragen, ein bisschen mehr als üblich, weil ich das Gefühl hatte, es gleicht meinen Teint ein bisschen aus. (Ich trage ja wie im letzten Post schon erwähnt, keine Foundation mehr)


Produkte am Foto: 
Lidschatten: MNY 435, essence creamylicious wild berry sorbet, catrice my first copperware party, MAC pro Pigment deep blue green, MAC Pigment vanilla, essence urban messages nightline
Blush: MAC melba, clinique black honey, chanel soleil tan de chanel bronze corail, benefit dallas, manhattan oktoberfest wiesn fever
Nagellack: OPI meet me on the star ferry

Zu dem Nagellack kommt nochmal ein Post.

Liebe Grüße!

Freitag, 23. September 2011

Expensive Pink

Seit über einer Woche trage ich keine Foundation mehr, und finde daher immer weniger gefallen an rötlichen Augenmake-ups. Dazu werde ich aber noch einen extra Post verfassen. Dieses AMU ist grad noch so im Rahmen, aber Lidschatten wie Cranberry oder Star Violet kann ich derzeit mit meinem Hautzustand nicht tragen, das sieht einfach nur schrecklich aus!

Base: Artdeco Base
Innenwinkel: MAC Naked Lunch
Bewegliches Lid: MAC Expensive Pink
Lidfalte: MAC Satin Taupe
Verblenden: MAC All that glitters, Catrice Compact Powder
Unterer Wimpernkranz: MAC Sable
Kajal: MAC eye khol Smolder 
Mascara: essence multi action smokey eyes mascara


Liebe Grüße!

Donnerstag, 22. September 2011

Drogerie vs. High End

Ich wollte schon so lange an diesem Tag teilnehmen und habe es bis jetzt immer vergessen. Vorneweg muss ich noch dazu sagen, dass ich sehr gemischt in Drogerie und Pafümerie einkaufen gehe. Das gesunde Mittelmaß machts, meiner Meinung nach. Bis vor ca. 6 Monaten hatte ich von MAC mehr als von anderen Marken, mittlerweile hat sich das aber wieder ausgeglichen. Yves Saint Laurent, Clarins, Clinique, Dior und Bobbi Brown sind z.B. Marken denen ich nicht viel Beachtung schenke, sie interessieren mich einfach nicht so sehr, und ich wäre auch nicht bereit soviel Geld auszugeben. MAC würde ich übrigens nicht als High End einstufen, inzwischen kann ich MAC Produkte etwas günstiger als in Österreich beziehen.

Lidschatten: Bei Lidschatten bevorzuge ich das höhere Preissegment, was daran liegt, dass ich z.B. Manhattan und essence Lidschatten aus dem Standartsortiment nicht besonders gut vertrage. Meine Augen beginnen dann im inneren und äußeren Winkel zu tränen, was früher für mich normal war, bis ich den ersten MAC Lidschatten hatte. Mittlerweile sind viele Texturen umgestellt worden, so dass ich z.B. bei Catrice sehr gut einkaufen kann. Hier gewinnt aber trotzdem High End, bzw das höhere Preissegment.

Rouge: Es gibt immer wieder sehr sehr tolle Blushes in limited editions, ich glaube hier gibt es einen Gleichstand, ich finde es gibt zwischen High End und Drogerie wenige Qualitätsunterschiede. Ich kenne einige MAC Blushes die trocken und staubig sind. MNY 301 ist ein all time favorite den ich nicht mal gegen den Coralista von Benefit eintauschen würde. Unentschieden. 

Foundation: Diese Kategorie verärgert mich sehr, denn die Drogerie bietet sehr gute Foundations an, die aber leider viel zu dunkel sind oder bei weiterer Betrachtung im Gesicht nachdunkeln Bei MAC ist es nicht besser, NC15 passt auch nicht zu meiner Hautfarbe. Die Astor mattitude Foundation passte farblich im Sommer ganz gut, aber im Winter wird sie ebenfalls zu dunkel sein. Bobbi Brown hat soweit ich weiß, die hellste Foundation mit 00 Alabasta, die ich aber Qualitativ sehr schlecht finde: sie hat 0 Deckkraft und gleicht die Haut nicht aus. Hier kann ich mich auch nicht festlegen.

Puder: Ist bei mir sehr verschieden, ich benutze teuer als auch günstig. Das MAC Mineralize Skinfinish Natrual ist deckender als andere Puder, mattiert aber nicht so lange wie das Skin Finish von Catrice. Ich mag beide Varianten sehr sehr gerne. Das Puder von MAC ist ergiebiger, ich habe es schon über ein Jahr. Unentschieden.

Lipgloss: Chanel hat eine einzigartige Farbauswahl bei Lipglossen, die ich mir aber zu dem vollen Preis nicht kaufen würde. Im Allgemeinen trage ich nicht so gerne Lipgloss. Mein Lieblingsgloss ist der essence stay with me gloss in der Farbe my favorite milkshake. Hier gewinnt eindeutig das günstige Preissegment.

Bronzer: Eindeutig Drogerie, mir ist der orangestich egal, entweder ich klatsch mit Bronzer ins ganze Gesicht oder benutze ihn nur als Rouge.

Lippenstift: Da finde ich Drogerie als auch High End total unmöglich. Mag ich beides nicht. Ich trage keine farbigen Lippenstifte, aber wenn ich farbige Lippenstifte tragen würde, würde ich mich wohl für High End entscheiden. Mit knalligen Lippenstiften habe ich totale Schlauchbotlippen und mein breites Grinsen wird noch mehr betont :D  Weder High End noch die Drogerie ist imstande mir meinen perfekten totennude Lippenstift herzustellen. Myth von MAC wäre von der Farbe perfekt, ist aber total trocken, und setzt sich schnell ab. Die meisten High End Marken stellen zwar Nudetöne her, aber irgendwie ist das das immer so ein Omanude, sehr bräunlich.

Liebe Grüße!

Mittwoch, 21. September 2011

Schminkvergangenheit

Ich habe mir gedacht ich zeige euch mal Produkte die ich aus meiner Teenagerzeit noch zuhause habe. 


An diese LE kann ich mich noch sehr sehr gut erinnern, ich habe damals auch das Rouge mitgenommen, das Rouge habe ich leider nicht mehr. Ich war damals 15. Wie man sieht habe ich den Lidschatten nicht so oft verwendet, ich mochte früher nur schwarzen Lidschatten, ich nahm ihn wegen der Verpackung mit. Ich war früher schon so ein Opfer :D


Die Pastel Passion LE entdeckte im selben Jahr, damals war ich auch 15. Das Puder finde ich heute noch toll. Es ist ein sehr feines Glitzerpuder, welches die Poren nicht betont.


Mit 17 habe ich dann diese Bronzing Perlen entdeckt, ich war früher der Meinung, dass diese Perlen viel cooler sind als normales Rouge. Damals haben mir keine Rougefarben in der Drogerie gefallen. Früher mochte ich essence nicht.


Manhattan Lidschatten hatte ich immer schon, das waren meiner Meinung nach die einzigen Lidschatten mit denen man was anfangen konnte.

Habt ihr auch noch Produkte von früher zuhause?

Liebe Grüße!

Dienstag, 20. September 2011

Enigma

Ja, schon wieder ein Augenmake-up, aber ich habe endlich eine Kameraeinstellung gefunden die das knipsen ultraleicht und schnell macht. Meine Iris wirkt auf den Bildern immer sehr trüb, ich weiß nicht woran das liegt. Das Augenmake-up wurde mit dem Chanel Quattro Enigma aus der letzten Herbstkollektion geschminkt.

Base: Artdeco Base
Lidschatten: Chanel Quattro 19 Enigma 
Kajal: essence i <3 glam powder eyeliner&eyeshadow
Mascara: essence multi action smokey eyes mascara 

Montag, 19. September 2011

Weihnachtswünsche

Ja ich weiß, Weihnachten ist erst in ferner Zukunft.


♥ Lancome L’Absolu Nu 201 Beige de Soie, 203 Beige Feutré, ich trage in letzter Zeit auch mal mal lebendige Farben, das kenne ich von mir gar nicht. Myth-Fan : / 

♥ MAC Please Me ist ein schöner rosaner Nudetone, ich finde ihn total prinzessinenhaft. 

♥ MAC Lidschatten stehen auch schon lange auf meiner Liste - ich bin aber derzeit einfach zu geizig.

Bildquellen: Douglas.at, maccosmetics.de
 
Habt ihr eine Wunschliste für Weihnachten?

Tete A Tint

Ein Herbstlook mit warmen Farben.


Benutzte Produkte: 
Base: Artdeco Base
Innenwinkel: MAC All that glitters, MAC Tete A tint
Bewegliches Lid: MAC Texture
Lidfalte: MAC Satin Taupe, MAC Smut
Highlight: MAC Ricepaper
Eyeliner: catrice gel eyeliner It's Mambo Nr. 2
Kajal: essence i <3 glam powder eyeliner&eyeshadow
Mascara: essence multi action smokey eyes mascara

Liebe Grüße!

Sonntag, 18. September 2011

Deep blue green

Gestern beim Zockerabend habe ich jedes Spiel verloren. Wir haben auch Reach gespielt, aber meine Augen-Hand-Koordination ist irgendwie am Anfang praktisch nicht vorhanden gewesen. Das ist aber auch total schwer. Mit dem einen Stack (heißt das Ding überhaupt so?) bewegt man sich vorwärts und muss gleichzeitig auf sprinten drücken und mit dem anderen Stack muss man seine Kopfrichtung einstellen. Und dann soll man auch noch zielen und schießen, und nebenbei vielleicht eine Granate werfen?  Erst nach 20 Minuten hatte ich den Dreh halbwegs raus. Ich hatte nie die Chance ein paar Feinde abzuknallen, denn ich war immer zu spät am Tatort oder bereits tot, Mission gescheitert.
***
Deep blue green ist einer meiner Lieblingslidschatten. Es gibt zu dem Pigment schon einen Look von mir, der aber nichts geworden ist. Der Lidschatten bzw das MAC Pigment ist sehr zickig, und lässt sich schwer verblenden. 


Benutzte Produkte:
Base: Artdeco Base
Bewegliches Lid: MAC Pro Pigment Deep blue green
Lidfalte: essence Quattro 05 to die for (mattes dunkelbraun), Urban Decay Oil Slick
Highlight: essence Quattro 05 to die for (schimmerndes weiß)
Kajal und Wasserlinie: I <3 glam powder eyeliner&eyeshadow
Mascara: essence multi action smokey eyes mascara

Liebe Grüße!

Samstag, 17. September 2011

Meine Herbstlidschatten, Swatchparade

Der Herbst steht vor der Tür, meine Lieblingsjahreszeit. Passend zu der Jahreszeit habe ich auch ein paar Lidschatten rausgesucht, die ich den kommenden Herbst sicher öfter tragen werde. Ich kenne den derzeitigen Herbsttrend zwar nicht, aber ich schätze mal die "Unfarben" sind wieder sehr stark am kommen. Taupe und Nudetöne trage ich eigentlich das ganze Jahr über, und auch rötliche Lidschatten finden bei mir sogar im Frühling Anwendung.
Ein paar Produkte sind limitiert, manche sind derzeit aber noch erhältlich.
Zu der Naked Palette und zu meiner geliebten Sleek oh so special Palette verlinke ich euch nochmal die Swatches. Unter meinen Lidschatten befindet sich auch MAC My Dark Magic, dazu gibt es ein Dupe (z.B. Kiko Nr 41 (gebackener Lidschatten)), das verlinke ich euch auch noch mal. Taupe Grisé von Chanel werdet ihr vermutlich nicht mehr bekommen.


Swatches:
 
MAC Cranberry, MAC Star Violet, MAC Mineralize e/s Smoked Ruby, MAC Mineralize e/s My Dark Magic

Catrice Mr. Copper's Fields, Catrice My First Copperware Party, Catrice C'mon Charmeleon!, Catrice Yes, You Tan!

essence stay all day steel the show, essence urban messages nightline, essence geleyeliner natventurista mother earth is watching you, MNY 435

Chanel Illusion Illusoire, Chanel Illusion ébloui, Chanel Taupe Grisé, Gosh effect powder plummy

beige und braun: essence quattro to die for, gold: Catrice Duo Help! I Am Stranded, NYX ultra pearl mania Walnut

MAC pro Pigment Copper, MAC Pigment Chocolate Brown, MAC Pigment Heritage Rouge, Glamour Doll Eyes Sample He Loves Me Not

So ich hoffe euch hat meine kleine Swatchparade gefallen, und vielleicht konnte ich euch ja für die ein oder andere Farbe begeistern. Ich wünsche euch einen schönen Samstag! Ich bin heute zu einem Zockerabend eingeladen *grusel*

Liebe Grüße!

Donnerstag, 15. September 2011

Youtube Kanal Paul's Ernährungsquatsch

Vor kurzer Zeit habe ich einen interessanten Youtube Channel entdeckt und wollte euch natürlich von meiner Entdeckung erzählen. Es handelt sich um einen Kanal rund um Ernährung, wie der Kanaltitel schon sagt Ernährungsquatsch. Ich finde er spricht sehr interessante Themen an, die mich des öfteren schon zum nachdenken angeregt haben. Obendrein sieht er auch sehr gut aus und kommt sehr sympathisch und vor allem charismatisch rüber. Ich höre ihm gerne zu.

"Wir essen um zu leben! und nicht:  Wir leben um zu essen!"

Bei dieser Aussage musste ich total lachen, weil ich jemand bin der auch isst und sich Mahlzeiten zubereitet ohne hungrig zu sein. 



Vielleicht findet ihr ja auch gefallen an dem Kanal, kennt ihn vielleicht jemand von euch schon?

Mittwoch, 14. September 2011

essence fix&matte translucent powder, Kurzreview

Ich hatte so viel Erwartung in dieses Produkt gesteckt, mich so darüber gefreut eine Version des transparenten losen Puders günstig im Essence Sortiment vorzufinden, und jetzt ist die Enttäuschung natürlich ganz groß.

Es geht heute um das essence fix&matte translucent loose powder. Ich habe es jetzt mittlerweile so oft probiert, ich kann es mir einfach nicht mehr schön reden, deswegen heute diese Review.


Verpackung: Das Puder befindet sich in einer Schraubdose mit Sieb. 

Auftrag: Mit vielen Pinseln habe ich versucht das essence fix&matte powder aufzutragen, und jedes mal war das Ergebnis ein absoluter Alptraum. Es fixiert und mattiert wirklich gut, aber wie das Gesicht nach dem Auftrag dieses Puders aussieht, ist einfach unmöglich. Erstens finde ich nicht, dass es transparent ist und zweitens trocknet es die Haut unglaublich aus. Man sieht im Gesicht sehr kalkig aus, als hätte man sich mit Mehl abgepudert. Das Puder legt sich um jedes kleine Gesichtshärchen und betont diese sehr stark. Der Grauschleier durch dieses Puder sieht einfach nur schrecklich aus und ich fühle mich sehr unwohl damit.
Ich habe es sogar auf verschiedenen Foundations ausprobiert, immer das gleiche Ergebnis. Das Gesicht wird vollkommen ausgetrocknet, egal wie fettig die Foundation auch ist.

Textur: Trocken, aber sehr fein. Es ist sehr staubig und schwer zu dosieren.

Ich weiß gar nicht, was ich darüber noch großartig schreiben kann, wenn ich die Rechnung noch hätte, würde ich es sogar zurück tragen.

Preis: 3,45 Euro
Inhalt: 15,5g
Bezug: Müller

Fazit: Für mich leider ein Flop! Das hätte essence sich echt sparen können.

Dienstag, 13. September 2011

Zalando Gewinnspiel

Ich versuche auch mal wieder mein Glück bei einem Gewinnspiel. Man kann bei Zalando eine Fashion Flatrate von ingesesamt 3600 Euro gewinnen, bzw. einen 300 Euro Gutschein im Monat. Klamotten sind bei mir eh Magelware und wünsche mir deshalb sehr, dass ich gewinne.

Man muss nur sein Lieblingsoutfit auf seinem Blog posten und das Teilnahmeformular ausfüllen.
Vorneweg sag ich gleich mal, dass mein Outfit nicht gerade besonders ist, sondern etwas, was ich wirklich im richtigen Leben tragen würde.

Unter dem Pullover würde ich dieses Tanktop von Diesel tragen, die Tasche passt zwar nicht ganz dazu, ist aber ein absolulter Hingucker wie ich finde, seht mal, da sind Sterne drauf :D Ohne Augenmake-up ist das komplette Outfit natürlich total langweilig, die Lidschatten sind von Korres, den Lilaton würde ich auf das bewegliche Lid auftragen und mit dem Beigeton verblenden, ich glaube die zwei Nuancen passen ganz gut in den Herbst.
Jeans trage ich eigentlich immer, deswegen habe sie ausgewählt, dazu der rote Gürtel weil ich rote Gürtel total liebe. Ich finde es ist ein gutes Unioutfit, aber auch so für den Alltag. 

Tasche Mimic Copenhagen
Jeans Replay 
Pullover Alternativ Apparel
Top Diesel
Armband Diesel
Gürtel Tommy Hilfiger 
Stiefel Shoot
Lidschatten Korres



Wünscht mir Glück, ich kann das jetzt echt brauchen!