Montag, 23. April 2012

French Toast

Durch eine Inspiration bin ich neulich auf die Idee gekommen French Toast zu machen. Ich habe diese Art von Toast vorher noch nie gegessen und konnte auch gar nicht glauben wie lecker es dann doch schmeckte. Ich finde es ist eine sehr günstige Variante von einer Nachspeise oder einem kleinen Frühstück. Da ich ja Studentin bin und anfange auf ein Auto zu sparen, werde ich öfter mal kostengünstige Rezepte posten.

Zutaten für 2 Personen:

2 Scheiben Toastbrot
100 ml Vollmilch
1 Ei
Prise Salz 
Butter für die Pfanne
1 TL Zimt
3 TL Kristallzucker


bei chefkoch.de gibt es viele Rezepte dazu


Das Brot kann man eigentlich auch ganz lassen, ich finde es aber diagonal durchgeschnitten recht hübsch. Die Toastbrotscheiben werden ca. eine Minute in Milch gelegt und danach in die Schüssel mit dem verquirlten Ei getunkt. Zu dem verquirltem Ei wird eine Prise Salz hinzugefügt. Die Toasts werden mit Butter in einer Pfanne hellbraun heraus gebacken. Zum darüberstreuen vermischt man 3 TL Kristallzucker mit einem TL Zimt. Das ist sicher nicht mein letzter Fench Toast gewesen. Kennt ihr diesen Toast?

Kommentare:

  1. Wie lecker! French Toast habe ich irgendwie bisher noch nicht probiert, aber da ich die benötigten Zutaten eigentlich immer zu Hause habe, wäre es mal einen Versuch wert :)

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  2. Ich kenne das Rezept :) Habe sowas allerdings schon seit Jahren nicht mehr gegessen. Selber probiert schon gar nicht, aber es ist ja wirklich lecker, daher probier ich es vielleicht mal :D

    AntwortenLöschen
  3. Wusste gar nicht, dass das so einfach geht! Wird doch direkt am Wochenende mal ausprobiert. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  4. ich hab das noch nie gegessen, das hört sich aber sehr einfach und lecker an!

    AntwortenLöschen
  5. endlich gibts wieder essen mit melly ♥
    ich könnte mir vorstellen,dass man da nach 10minuten wieder hunger hat,weils nicht sättigt :<

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte zu Mittag Suppe und dann French Toast...ich war bis am Abend eigentlich recht satt (:

      Löschen
  6. Ich kenne das in herzhaft, mit Käse. Also - toast (oder besser - Weißbrot was eh schon nicht mehr so frisch ist) in Ei und Milch tunken, so dass es richtig trieft etc., und dann, nachdem die eine Seite fertig gebraten ist, wenden und Käse nach Wahl drauf. Während die zweite Seite gold-braun wird, schmilzt der Käse. Absolut sündhaft. Hatte ich schon seit Jahren nicht... könnte mal wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh...mit Käse klingt es auch sehr lecker...

      ich denke ab und zu darf man mal sündigen (:

      Löschen
  7. Ich liebe das Zeugs... meine Lieblingsvariante: 2 Scheiben Toast, dazwischen Nutella, Rezept wie gehabt und dann noch panieren und ab in die fettige Pfanne... das heilt alle Wunden, glaubs mir :D (das Rezept hab ich mir aus Spanglisch geklaut^^)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das werd ich testen^^ ich bin gespannt, das hört sich ja vielversprechend an (:

      Löschen
  8. das "original" heißt bofesen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bin leider nicht allwissend ;) ich arbeite daran (:

      Löschen
  9. Schon so oft davon gehört (vor allem in amerikanischen Serien) aber noch nie nachgemacht.
    Vl. versuch ichs jetzt mal :)

    Alles Liebe,
    Christina ♥

    AntwortenLöschen
  10. Wer kennt French Toast nicht?! :) Gegessen habe ich es aber noch nie...muss ich dringend nachholen! :)

    AntwortenLöschen
  11. french toast ist voll gut! den mache ich meinem fledermausmann oft zum sonntagsfrühstück.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hätte auch gern jemanden der mir das am Sonntag macht^^ <3

      Löschen
  12. ich liebe french toast!
    die herzhafte variante ist auch sehr lecker, ihr bringt mich da auf ideen. ;)
    jetzt hab ich hunger. ;)

    AntwortenLöschen
  13. French Toast steht immer auf meiner "unbedingtKochen"Liste!!!
    Aber irgendwie komm ich nicht dazu oder ich vergess es wieder oder ich hab die Zutaten nicht usw.
    Doch wenn ich das Foto hier sehe, wird es wirklich mal Zeit, das ich sie mal teste.
    lG
    einePriseGeschmack

    AntwortenLöschen
  14. hmmm sieht super lecker aus :)

    AntwortenLöschen
  15. der sieht wahnsinnig gut aus! ich frage mich gerade warum ich das noch nie probiert habe, geht doch ganz schnell und easy :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dauert keine 10 min^^ Liebe Grüße <3

      Löschen
  16. Das sieht super aus liebe Mel. Danke für den tollen Tipp + Rezept.

    AntwortenLöschen
  17. mhhh yammie ^_^
    sieht ja furchtbar lecker aus :)
    <3

    AntwortenLöschen
  18. Also ich kenne das auch unter dem Namen "Armer Ritter". :)
    Hat meine Mama öfters mal gemacht, wenn es schnell gehen musste und die Meute hunger hatte.
    Super lecker!

    AntwortenLöschen
  19. Ich habe gerade aus meiner Spontanität heraus, das Rezept gleich ausprobiert und bin suuuuper "lecker" begeistert. Schmeckt köstlich, geht schnell und die Zutaten hat man eigentlich immer zuhause. Tolles Rezept!

    AntwortenLöschen