Montag, 29. Oktober 2012

Kürbisrisotto

Am Mittwoch gibt es in meiner Kantine Kürbisrisotto um dann vergleichen zu können hab ich einfach selbst eines gekocht. Risotto ist eins der wenigen Gerichte die ich wirklich gut kann, was vermutlich daran liegt dass ich ein halbes Jahr in der Gastronomie arbeiten musste. Risotto gibt es ja fast überall.

Wenn ich im Restaurant ein Risotto bestelle was nicht cremig ist, schicke ich es zurück! Ein Risotto muss cremig sein. 

Das Risotto wäre sogar vegan, wenn man den Parmesan weglassen würde, aber der gehört einfach dazu! Ich habe statt Butter Margarine und statt Hühnerbrühe Gemüsebrühe verwendet.

Das Rezept ist übrigens  ichkoche.at

Ich muss zugeben, dass ich den Arbeitsaufwand etwas unterschätzt habe, es ist sehr anstrengend einen ganzen Kürbis in Würfel zu schneiden. Der Aufwand hat sich aber gelohnt...


Es hat mir wirklich richttg gut geschmeckt und ich würde es jederzeit nachkochen. Bis dahin muss ich aber die gefühlten 100 eingefrorenen Portionen aufessen x)

Sonntag, 28. Oktober 2012

Meine Lover im Oktober

Oktober ist mein absoluter Lieblingsmonat und ich bin ein wenig traurig, schon bald ist es nämlich wieder November. Die Bäume werden nackt, der Winter steht vor der Tür...

Ich bin wieder etwas Früh dran, meine Favoriten zu posten, ich habe nur immer das Gefühl, dass am Anfang des Monats das Dashboard vor Favoritenposts platzt.


Diesen Monat sind ziemlich viele Produkte von MAC dabei. Auf den Wangen trug ich am liebsten das MAC Marilyn Monroe Blush in der Farbe My Perfect Check oder ein MSF. Ich benutze alle MSF ziemlich regelmäßig, das sind so ziemlich die einzigen Highlighter die meine Poren nicht betonen. Mein liebstes MSF ist Petticoat. By Candlelight und Light Flush kamen aber auch sehr oft zum Einsatz.

Die Yves Rocher BB Cream hat sich echt zu einem Favoriten herauskristalisiert. Obwohl die Deckkraft sehr gering ist, schafft sie es trotzdem meine Unebenheiten gut auszugleichen. Die Haltbarkeit ist gigantisch, ich sehe am Abend genau so aus wie morgens geschminkt. Dazu kommt aber noch eine Review.

Da Herbst meine Lieblingsjahreszeit ist bevorzuge ich Lidschatten in Herbstfarben. Oft getragen wurden meine beiden Catrice Paletten aus dem letzten Jahr und die MAC Lidschatten in Sable, All that Glitters, Smut und Twinks. Meine MAC Lidschatten habe ich ohnehin sehr vernachlässigt.

Für den perfekten Concealerauftrag benutze ich einen rosa Schwamm von MAC. Ich kann leider nicht sagen, ob der von MAC besser ist als der Beautyblender. Ich bin aber mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, deswegen wird der Beautyblender auch gar nicht getestet. (ich möchte obendrein auch nicht mehr soviel im Internet bestellen)

Und zu guter Letzt möchte ich meinen neuen Lieblingslippenstift Nr 52 von Chanel anführen. Ich würde ihn am liebsten jeden Tag tragen. In der Arbeit darf ich zwar geschminkt hingehen, aber ich belasse es immer bei Kajal und Mascara.. dort ist nieeeeemand geschminkt. Keine Frau ist dort geschminkt... was ich sehr merkwürdig finde. Die westliche Faulheit ist daran schuld! x)

Freitag, 26. Oktober 2012

apfelscheiterhaufen.

Ich hatte eigentlich geplant hier auf dem Blog ein paar günstige Studentengerichte zu posten, da ich aber seit seit 4 Monaten in einer Firma mit ausgezeichneter Kantine arbeite, bleibt die Lust zu kochen oftmals aus. Am Wochenende gibt es oft Schinkenkäsetoast oder ich koche so unspektakuläre Dinge wie Schnitzel x) Aber am meisten wird beim Chinesen bestellt xD

Apfelscheiterhaufen gab es vor einigen Wochen in meiner Kantine, er schmeckte mir so gut, dass ich sofort beschloss ihn nachzukochen. Lustigerweise schmeckt er nicht so gut wie in meiner Arbeit, aber dennoch betrachte ich ihn als recht gelungen.


Für den Apfelscheiterhaufen musste ich nicht mal einkaufen gehen. Alles was man braucht ist 1/4 Liter Milch, 50g Zucker, 2 Eier, alte Semmeln oder Toast, Zimt, Zitronensaft, Salz, Äpfel und Butter. Dazu kann man ein Kompott servieren.

Die Milch wird zusammen mit den Eiern, Zucker und mit dem Salz verquirlt. Man fettet eine Backform aus und beginnt dort mit der ersten Schicht Semmelscheiben. Dann übergießt man das Milchgemisch und belegt die eingeweichten Semmeln mit den Zitronensaft begossenen Apfeln, darüber kommt jetzt Zimt und dann beginnt man wieder mit den Semmeln. Je nachdem wie hoch man das ganze gestalten möchte.

Montag, 22. Oktober 2012

wenn man Katzen hat...

...sollte man seine geliebte Schminke vor ihnen in Sicherheit bringen.




Obwohl die Palette verschlossen am Tisch lag fand ich sie dann so vor :'(

Das ist nicht das erste Beautyopfer, vor 2 Wochen musste mein neuer MAC Prolongwear Concealer dran glauben, dessen Flasche gänzlich zerbrach. Vanilla sah die Flasche am Tisch stehen, hüfte hinauf attackierte den Concealer und rollte ihn solange bis er zu Boden fiel, das alles natürlich in Lichtgeschwindigkeit, den retten konnte ich ihn nicht mehr...

Mittwoch, 17. Oktober 2012

essie mint candy apple

Unter den essie Nagellacken ist wohl mint candy apple einer der bekanntesten. Reviews zu mint candy apple haben mich früher total abgeschreckt, aber Gott sei Dank wurde die Textur der essie Nagellacke überarbeitet. Ich würde gerne bei dem essie Tag mitmachen, ich besitze jedoch "nur" 4 essie Nagellacke... eventuell überleg ich mir das...
Mint candy apple lässt sich eigentlich in 2 Schichten perfekt lackieren, da ich aber ein Tollpatsch bin, brauchte ich 3 Schichten. Ich lackiere meine Nägel 1-2 Mal im Monat, ich bin ziemlich aus der Übung. Es hat sich irgendwie durchgesetzt die Nägel unlackiert zu lassen.

Mint candy apple ist eine Farbe die mir das ganze Jahr gefällt, ich trage dieses mint grün gerne zu schwarzen Oberteilen und Bluejeans. Die Farbe passt nicht ganz in den Herbst, ich bin aber einfach noch nicht in Stimmung für Herbsttöne.

Die Haltbarkeit der neuen essie Nagellacke ist unschlagbar, ich kann alle Nuancen fast eine ganze Woche lang tragen. Der breite Pinsel ist für einen schnellen Auftrag echt von Vorteil. Mein nächstes Opfer wird St. Tropez.


Preis: 9,95 Euro
Bezug: Bipa
Inhalt: unbekannt

Glossybox September

Auch die September Box hatte meine Mutter bei ihrem letzten Besuch dabei.

Die Glossybox kommt in diesem Monat in Oktoberfeststimmung. Ich finde diese Box so liebevoll gestaltet, echt sehr süß x) Auf dem Papier befinden sich Herzen, Brezeln und Dirndln. Einmal im Jahr wäre ich gerne in München, beim Oktoberfest. Ich war Mitte September beruflich und auch privat in München, dort habe ich mir die Original Münchner Weißwurst mit Brezel und einem Weißbier dazu nicht entgehen lassen. Ich liebe Weißwurst und die deutschen brauen wahnsinnig gutes Bier. Die Weißwurst schmeckt hier in Österreich aber genauso gut und wegen guten Bier alleine lohnt es sich nicht auszuwandern ;)



Der Inhalt der Glossybox gefällt mir dieses Mal noch besser als im Monat August. Dabei war die Box im August schon so wahnsinnig gut bestückt. Ich hätte nicht gedacht, dass das nochmal getoppt werden kann.

So aber jetzt zum Inhalt:


Am meisten freute ich mich über den Clarins Elat Minute Natrual Lip Perfector. Dieses Pflegegloss wollte ich schon gefühlt ewig und 3 Jahre testen. Es ist ja nicht so, als würde ich ihn mir nicht kaufen können, ich habe sogar meiner Freundin die Nr 02 zum Geburtstag geschenkt, irgendwie wollte ich mir diesen Wunsch dann doch nicht erfüllen.
Ich dachte ja, ich würde die Glossybox nicht mehr bekommen, die reizende Julia Autorin von Can You Smell The Colour schenkte mir deshalb ihren Clarins Elat Minute. Liebste Julia, sende mir deine Adresse zu, damit ich dir mein unbenutztes Exemplar schicken kann!
Ich mag dieses Lippenprodukt total gerne, es ist irgendwie ein Gloss mit viel Pflegewirkung. Die Lippen kleben nicht und fühlen sich super geschmeidig an.

Die Syoss Sprühkur finde ich auch recht interessant, da ich aktuell keine Haarpflege außer Shampoo besitze, passt mir diese Sprühkur sehr gut in den Kram. Eventuell werde ich demnächst über ein paar Haarprodukte berichten, denn in letzter Zeit habe ich so einiges getestet.

Mit dabei war auch ein Kryolan Lippenstift im Glossybox Design. Der Lippenstift gefällt mir richtig gut zu einem simplem Augenmake-up mit braunem Eyeliner und Mascara. Von Lippenstiften kann ich derzeit nicht genug haben... ich kann euch den Kryolan Lippenstift wirklich sehr empfehlen, das Tragegefühl und die Haltbarkeit ist ausgezeichnet.

Selbst das Biotherm Blue Therapy Serum kann ich gut gebrauchen! Ich habe gelesen, dass man bei schlaffen Augenlidern Antifaltencreme verwenden kann. Mit diesem Serum werden angeblich Fältchen, Pigmentflecken und Festigkeitsverlust gemildert. Ich hab noch nie gehört, dass eine Antifaltencreme zu einem Wunschergebnis geführt hat. Aber meinen Augenlidern möchte ich eine Chance geben....

Und zu guter Letzt war ein Duschgel von Ayuuri Natural dabei. Ich kenne diese Marke nicht und habe noch nie was von ihr gehört. Merkwürdig, das fällt das wohl unter Nischenprodukt? Es riecht nach Menthol und ist frei von Parabene. Duschgel kann man immer gebrauchen. Für den Intimbereich würde ich es aber nicht ausprobieren, keine Ahnung ob dort Menthol so angenehm ist.

Als kleines Extra gab es auch noch Nagelsticker passend zur Oktoberfestbox. Für mich nicht unbedingt spannend, aber trotzdem süß x) In einer Nacht- und Nebelaktion wandern sie bestimmt auf meine Fingernägel.


Preisübersicht:


Fazit: Ich bin wieder einmal sehr zufrieden und bin echt schon gespannt was in der nächsten Glossybox enthalten sein könnte. Kann sie überhaupt noch besser werden? Die letzten zwei Boxen waren echt der Hammer. In der September Box befinden sich ganze 3 Produkte in Originalgröße, die anderen zwei haben auch recht viel Inhalt so das man durchaus länger das Produkt testen kann. Weiter so Glossybox!

Allgemeines: 

  • Die Glossybox ist ein Abo, was aber jederzeit gekündigt werden kann.
  • In Österreich betragen die Kosten für eine Box 17,95 Euro inklusive Versandkosten. Für Neukunden kostet die Glossybox 17,95 Euro, für alle anderen bleibt der Preis von 11,99 Euro bestehen.
  • Die Box ist eine Überraschung, was bedeutet, dass der Inhalt der Box völlig unbekannt ist
  • In der Box befinden sich 5 Luxusproben, oft ist auch ein Produkt in Originalgröße enthalten. 
  • Der Inhalt der österreichischen Glossybox ist anders als der der deutschen Glossybox.
  • Auf der Website www.glossybox.at kann ein Profil erstellt werden, dadurch kann euer Inhalt der Glossybox variieren.

Die Glossybox wurde mir von Glossybox Österreich gratis und bedingungslos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Dienstag, 16. Oktober 2012

Glossybox August

Ein bisschen Spät, aber besser Spät als nie möchte ich meinen Senf zur Glossybox August abgeben. Ich dachte, ich würde die Glossybox nicht mehr zum testen erhalten. Sie wird noch in mein Elternhaus gesendet und einmal im Monat fahre ich nach Hause und hole sie ab. Diesmal gaben mir meine Eltern aber nicht bescheid und sie lagen zu Hause. Als dann am Sonntag meine Mama zu besuch kam, hatte sie doch glatt 2 Glossyboxen die ich etwas sauer aber dennoch dankbar annahm.

Die Glossybox wird immer besser und besser, ich bin sehr begeistert von dem Inhalt meiner Box. Zu 100% kann man natürlich nie zufrieden sein.


So, aber nun zum Inhalt meiner Glossybox:


Das Guerlain La Petite Robe Noire Eau de Parfum hat mir am meisten in meiner Box gefallen. Das Fläschen ist total putzig. Das Parfum riecht wirklich sehr gut, ein toller Duft. In Duftbeschreibungen bin ich leider nicht so kreativ, aber am liebsten würde ich in den Laden laufen und es nachkaufen. Allerdings muss ich gestehen, ist es mir viel zu teuer...

Mit dem Thema Augencreme hatte ich bereits erfolgreich abgeschlossen, ich bin zu dem Entschluss gekommen, keine Augencreme zu kaufen. Helfen die wirklich was? Ich weiß es nicht. In meiner Glossybox befand sich la prairie luxe eye lift cream. Mit dieser Augencreme war ich wieder zu dem Thema zurückgekommen, denn kaufen will ich wirklich keine... ich konnte sie jetzt schon 2 Mal testen, von einer abschwellenden, Augenringe beseitigenden Wirkung habe ich bis jetzt nichts gesmerkt. Falls sie doch noch Wirkung zeigt, werde ich darüber berichten. Etwas abschwellendes könnte ich echt vertragen.

Noch ein Favorit ist die Estee Lauder Sumptuous Extreme Mascara. Ich wollte diese Mascara schon ewwwwwig lange testen. Sie bleibt solange geschlossen bis ich alle anderen Mascaras aufgebraucht habe...

Über den Marionnaud Nagellack freue ich mich am wenigsten.. muss ich gestehen. Ich finde, dass dieser Nagellack etwas fehlplatziert ist, ich dachte wir bekommen hier Luxusproben? Die Farbe gefällt mir sehr gut, aber trotzdem finde ich ihn fehlplatziert.

Und als letztes in der Box befand sich das Clarins Bi-Serum. Ich war am Anfang total überfordert und wusste nicht genau was das ist. Es soll den Teint vitalisieren und geschmeidig machen. Ich bin gespannt. Im Moment möchte ich meine Haut in Ruhe lassen, aber der Tag wird kommen wo ich es testen werde.

Preisübersicht: 

Fazit: Ich bin mit meiner Glossybox sehr zufrieden und würde sie wenn ich sie nicht zum testen erhalten würde selbst bestellen. Ich finde sie rüstet immer mehr auf und die Luxusproben werden immer besser. Alle Daumen hoch!

Allgemeines: 

  • Die Glossybox ist ein Abo, was aber jederzeit gekündigt werden kann.
  • In Österreich betragen die Kosten für eine Box 17,95 Euro inklusive Versandkosten. Für Neukunden kostet die Glossybox 17,95 Euro, für alle anderen bleibt der Preis von 11,99 Euro bestehen.
  • Die Box ist eine Überraschung, was bedeutet, dass der Inhalt der Box völlig unbekannt ist
  • In der Box befinden sich 5 Luxusproben, oft ist auch ein Produkt in Originalgröße enthalten. 
  • Der Inhalt der österreichischen Glossybox ist anders als der der deutschen Glossybox.
  • Auf der Website www.glossybox.at kann ein Profil erstellt werden, dadurch kann euer Inhalt der Glossybox variieren.

Die Glossybox wurde mir von Glossybox Österreich gratis und bedingungslos zur Verfügung gestellt, vielen Dank dafür!

Sonntag, 14. Oktober 2012

Haul - MAC, Chanel, essence, Sonnentor...Stuff

Natürlich wurden alle Sachen nicht an einem Tag gekauft, eher Stückchenweise. Ich habe die Sachen jetzt mal alle zusammen gesammelt um einen Haul zu zeigen.

Ich war mit Lilly, Blusherine und zwei anderen netten Mädels bei der MAC Marilyn Monroe Party. Ich muss sagen, dass ich die Kollektion wirklich sehr enttäuschend fand, ich fand nur das Blush My Perfect Check und die Lippenstifte ansprechend. Und selbst das Blush machte beim Swatchen nicht gerade den besten Eindruck, aufgetragen gibt es aber sehr gut Farbe ab. Die Farbe ist wirklich sehr besonders, obwohl ich echt viel Rouge zuhause hab, war so eine Farbe noch nicht dabei.
Mitgekommen ist dann auch der rosa Schwamm, den ich für meinen Concealerauftrag total liebe.

An einem anderen Tag ließ ich mir den MAC Pro Longwear Concealer am Counter auftragen, das werd ich jetzt immer so machen, alles schön vorher von einer MAC Tante auftragen lassen ^.^ Mit dem Concealer bin ich recht zufrieden, leider lebt er nicht mehr, Vanilla sah ihn umfallen und schon hüpfte sie am Tisch und rollte das Fläschen solange bis es hinunter fiel. Ein bisschen konnte ich retten, leider vertrocknet der Rest in meinem Tiegel...jetzt muss ein neuer her...


Zu dem Schwamm und zu den Pinseln habe ich eine Review geplant...



Jetzt konnte ich den Hype auch nicht widerstehen: "Shades of Grey". Ich hatte leider noch nicht viel Möglichkeit hineinzulesen, da ich aktuell ein anderes Buch lese. Es steht aber gaaaaanz oben auf der Liste.

Durch Zufall entdeckte ich die neuen essence Winter Handcremen, wovon ich mir gleich 2 Stück mitnahm. Die Gerüche fand ich anfangs etwas merkwürdig, aber mittlerweile liebe ich die Sorte Gingerbread Chai Latte, was simple nur nach Lebkuchen riecht. Gestern Abend, kurz vom schlafen gehen, cremte ich meine Hände ein und mein Freund bemängelte, dass jetzt das ganze Bett nach Lebkuchen riecht. Er findet den Duft sehr schrecklich, typisch mein Freund...


Seit einer gefühlten Ewigkeit, standen die Chanel Rouge Coco Shine auf meiner Wunschliste, jetzt gönnte ich mir endlich mal zwei. Die gleiten so toll über die Lippen und spenden total gut Feuchtigkeit. Ein tolles Pröbchen hab es auch dazu x)


Und zu guter Letzt, noch ein paar Sonnentor Tees. Ich liebe Tee, sogar im Sommer. Sonnentor macht tolle Produkte, bis jetzt hat mich noch kein Tee enttäuscht.

Mittwoch, 10. Oktober 2012

essence pigment smell the caramel, review & swatch

Ich hasse es meinen Blog zu vernachlässigen. Jeden Tag sage ich mir:" Heute schreibst du einen Post!", aber dann kommt immer etwas dazwischen oder ich bin einfach müde von der Arbeit. Meine Valentina ist jetzt seit einer Woche bei mir und die beiden verstehen sich eigentlich ganz gut, beide schlafen in der Nacht bei mir im Bett x)

Heute soll es aber um das essence Pigment smell the caramel gehen, welches ich schon so oft getragen habe, um jetzt kurz darüber zu berichten:



Verpackung: Die Verpackung ist ein schlichter Plastiktiegel mit einem Sieb darin. Ich persönlich mag diese Siebe nicht, da kommt entweder viel zu wenig oder viel zu viel hinaus. Bevor man es benutzen kann, muss man einen Sticker abziehen, nachdem der Sticker weg ist, befindet sich das Produkt überall zwischen Sieb und Deckel, ich würde mir hier ein anderes System wünschen.

Auftrag: Beim Auftrag habe ich absolut nichts zu bemängeln, das Pigment haftet super am Pinsel und lässt sich sehr einfach und Farbintensiv auftragen, ein nasser Auftrag ist hier nicht notwendig. Bei vielen Pigmenten habe ich oft das Problem mit fallout unter dem Auge, auch das ist hier ausgeblieben.

Ich trage smell the caramel gerne am ganzen beweglichen Lid bis zur Lidfalte auf und verblende dann einfach die Kanten. Das verblenden funktioniert ebenfalls sehr gut.

Haltbarkeit: Mit der essence und Rival de Loop eyeshadow Base hält das Augenmake-up den ganzen Tag. Ohne Base habe ich das Pigment nicht getragen.

Ich würde die Farbe als warmes strahlendes Gold einstufen. Sie besitzt kein Glitzer hat aber ein sehr metallisches Finish. Ich kann mir die Farbe an gebräunten Mädels sehr gut vorstellen. Dieses warme Gold sieht auch gut bei blauen Augen aus.



Fazit: Smell the caramel kann ich absolut bedenkenlos weiterempfehlen.

Die Review gilt nur für die Farbe smell the caramel, da essence verschiedene Texturen hinausgebracht hat, kann ich nicht für alle sprechen.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

Willkommen Valentina!

Nach über einem Monat überlegen Vanilla eine Gefährtin zu besorgen, habe ich mich heute dazu entschlossen ein paar Kätzchen anzusehen. Ich wollte eigentlich gar keine mitnehmen, aber Hauptsache ich hatte einen Transporter und ein Haufen Kohle mit ;) ehrlich, ich wollte keine kaufen. Die meisten haben mir nicht richtig gefallen, und Valentina, pfauchte und knurrte wie wild, als ich sie berührte, biss mich aber nicht. Sie kam gar nicht in Frage und schon gar nicht für diesen Preis, wenn ihr wüsstet wie viel ich für sie bezahlt habe...da hätte ich auch eine Rassekatze um das Geld haben können. Irgendwie hat sie mir dann aber gefallen,...ich fand sie besonders...und wollte ohne sie nicht nach Hause fahren.

Vanilla ist total aufgeregt und pfaucht sie an, sie drängte sie sogar in die Ecke... jetzt habe ich sie von einander weggesperrt bevor sie die Kleine verletzt, ich hoffe sie gewöhnen sich aneinander, aber das ist ja am Anfang normal.

Ich setzte die pfauchende Valentina auf meinen Schoß und nach 5 Minuten schnurrte sie, trotzdem ist unser Eis noch nicht gebrochen.

Wenn ich unterwegs war, hatte ich immer ein schlechtes Gewissen Vanilla alleine daheim zu lassen, gerade wenn ich zur Arbeit ging. Katzen sind keine Alleingänger, nur beim jagen wollen sie alleine sein!!!