Freitag, 30. November 2012

Hosenkaufdrama 2

Vor ca. 2 Jahren schrieb ich mal einen Post zu dem Thema Hosenkauf. Und heute war wieder mal ein Tag der mich an das ewige Hosenkaufdrama erinnerte.
Das witzige ist, dass ich Figurtechnisch keinerlei Probleme habe, ich verstehe nicht wieso das kaufen einer simplen Jeans jedes mal zu einer Herausforderung wird, da ist mein ET Studium nichts dagegen ;) 

Mein Traumhose ist mittelblau, gerade und hüftig geschnitten, keine Löcher oder Risse! Ich habe keine Lust mehr auf Skinny Jeans, Jeggings oder Leggings. 
Bei Tally Weijl fand ich bis jetzt immer Hosen die in Ordnung waren, aber bei Tally Weijl gibt es schon lange keine richtigen Jeans mehr. Zugegeben Jeggings sind wirklich sehr bequem und sehr einfach in der Anschaffung, wenn man seine Größe weiß, kann man einfach mal eine mitnehmen ohne zu probieren, aber sie sehen so furchbar billig aus, zumindest an mir. 


Ich versuchte zuerst mein Glück bei Forever 21, dort probierte ich 8 Jeans an, die zwar etwas von meinem Wunschprofil abwichen, Jeans sind Magelware, deshalb beschloss ich jede zu kaufen, die halbwegs gut an mir aussah. Der Hosenschnitt war zum verzweifeln, denn gerade sind Jeans mit Knopf am Bauchnabel ultramodern (oder irre ich mich da?), alle Jeans waren sehr weit nach oben hin geschnitten, dieser Schnitt sieht (entschuldigung!) verdammt schei*e an mir aus. 
Als nächstes suchte ich bei Esprit und s.Oliver, irgendwie fand ich dort aber nicht mal eine die ich hätte anprobieren wollen. 
Bei Orsay gab es nur dunkle Jeans und merkwürdig geschnittene Jeans mit Skinny- oder Bootcutschnitt. Straight war zwar angeschrieben, aber es lagen keine Hosen im Regal. 

Als nächstes ging es zu Vero Moda, der wirklich eine riesige Auswahl an guten Jeans besitzt. So und dort zeigte sich wieder einmal mein allgegenwärtiges Problem, die Jeans sitzen an den Schenkeln gerade zu perfekt doch ich bekomme sie obenrum nicht zu. Plötzlich zeigten sich Rettungsringe die meiner Meinung nach nicht vorhanden sind, so sehr schnitten mir diese Hosen ins Fleisch. Nahm ich die Hose eine Nummer Größer sahen meine Schenkel plötzlich trapezförmig aus, die Hose ging am Bund gut zu, aber an den Schenkeln schlabberte es wie wild, so fühle ich mich nicht wohl. Von der Ansicht von hinten brauche ich gar nicht zu schreiben, denn ein schöner Po (in der Hose) sieht anders aus.

Letztes Jahr im Oktober hatte ich dann keine Lust mehr zu suchen, nahm 3 kg ab und schon saßen alle Hosen als wäre es nie anders gewesen. Wenn ich an Gewicht verliere, dann verliere ich es merkwürdiger weise immer am Bauch, plötzlich gingen alle Hosen die untenrum perfekt gesessen sind oben zu. Lohnt es sich wirklich sich dafür zu verändern? Ich denke seit einen Jahr nicht mehr über Figur und den ganzen Abnehmwahn nach, es interessiert mich einfach nicht mehr. Doch jedes Mal beim Hosen kaufen, wenn es keine Jeggings sein sollen, bricht der totale Frust bei mir aus, wieder mit keiner Jeans (dafür aber mit einem Pulli, einer Mütze, einer Kaffeemaschine und 2 Tassen) nachhause gekommen zu sein.

Ich werde demnächst zu Levi's und Diesel gehen und wenn ich dort auch nichts finde, dann trage ich nur noch Kleider und Röcke, denn auf hungern hab ich keine Lust ;) 

Wer sich jetzt denkt:" Hat die denn keine anderen Probleme?". Ganz recht ;) 

Donnerstag, 15. November 2012

essie TAG.

Essie hat zu meiner Lieblingsnagellackmarke herauskristallisiert. Ich kenne kaum eine Marke die mich so selten enttäuscht hat. Von allen 7 Essies die ich besitze, ist keiner dabei, den ich euch nicht ans Herz legen würde. Alle 7 sind empfehlenswert!

Ich habe schon viele Essie Tags in der Bloggerwelt entdeckt, manche haben so viele, dass ich es beinahe schockierend finde. Auf meiner Wunschliste steht noch smokin' hot, aber "sammeln" möchte ich die Nagellacke von Essie nicht, diese grandiosen, nahezu perfekten Nagellacke verdienen es in regelmäßigen Abständen getragen zu werden!
Das ist aber nur meine Meinung x)
Obendrein, habe ich ja noch genug von anderen Marken zuhause.

Einen Essie Nagellack kann ich fast eine Woche lang durchtragen, Tipwear oder gröbere Abnutzung stelle ich immer gegen Ende der Woche fest, wo ich aber auch schon wieder ablackiere. Bordeaux ist der einzige der mit 3 Schichten lackiert werden muss, damit er so dunkel wie in der Flasche wird.



Reihe oben v.l.n.r: chinchilli, we're in it together, violin, bordeaux
Reihe unten v.l.n.r: demure vix, leading lady, mint candy apple

Weil es schon so früh dunkel wird, kann ich leider nur im Kunstlicht fotografieren. Tut mir echt leid für die miese Bildqualität.


Daumen: we're in it together, Zeigefinger: bordeaux, Mittelfinger: demure vix, Ringfinger: violin, kleiner Finger leading lady

Candy mint apple und chinchilly habe ich euch bereits in einem separaten Post vorgestellt.
Wenn ihr schon beim essie Tag mitgemacht habt, würde ich mich über einen Link in den Kommentaren sehr freuen!


haarpflegeroutine.

Mein letzter Post ist eine gefühlte Ewigkeit her, es tut mir so furchbar leid. Ich liebe das bloggen, doch ständig drängt sich etwas zwischen mir und meiner Bloggerlust: mein Alltag. Endlich ist mein Sorgenkind Valentina wieder ganz gesund, mir fällt ein Stein vom Herzen, ihr schwerer Katzenschnupfen bereitete mir schlaflose Nächte und eine sehr angespannte Stimmung. Ich bin so unsagbar froh, dass dies jetzt überstanden ist und Harmonie in meinen Haushalt zurückkehren kann.

Heute geht es um meine Haarpflegeroutine, die ich euch eigentlich schon etwas länger präsentieren wollte. Meine Haare sind sehr kompliziert, schnell mal beleidigt und brauchen daher besondere Aufmerksamkeit. Ich habe sehr dichtes, volles und leider auch trockenes und struppiges Haar, welches keine Schädigungen von zu vielen Colorationen oder Hitzebehandlungen ist. Meine Haare waren auch im Rohzustand immer schon ein Pflegefall.

Es hat lange gedauert, bis ich etwas gefunden hatte, was halbwegs meinen Ansprüchen entspricht. Nur durch die unschlagbaren Angebote bei Bipa mit der Bipacard bin ich auf das Garnier Oil Repair 3 Shampoo gestoßen. Es muss auf jeden Fall was aus dem Drogeriebereich sein, Haare sind nämlich nichts wofür ich gerne viel Geld ausgebe.



Garnier Oil Repair 3 Shampoo - Mit diesem Shampoo konnte ich ein einzigartiges Phänomen feststellen: Meine Haare fetten einfach nicht nach. Auch nach 5 Tagen ist nichts von einem Fettfilm am Ansatz zu sehen. Zugegeben riechen sie dann nicht mehr so frisch, ich wasche meine Haare daher, alle 3 Tage. Früher wusch ich jeden 2. Tag, da mein Haar bereits am 2. Tag fettete.
Das Shampoo ist sehr ergiebig da man wenig Produkt braucht und es sich leicht verteilen lässt, komme mit einer Flasche mehr als ein Monat aus.
Das einzige was mir nicht gefällt ist, dass meine Haare Colorationen schlechter aufnehmen. Ich muss sie länger einwirken lassen. Es ist sogar schon passiert, dass eine Coloration gar nicht funktionierte.
Preis: 1,89 Euro


Garnier Oil Repair 3 Spülung - Ich benutze meistens keine Spülung, diese hier gefällt mir aber recht gut. Die Kämmbarkeit danach erleichtert das Bürsten ungemein. Die Haare fühlen sich nach der Anwendung gepflegt an. Es gibt hier einfach keinen Kritikpunkt, für mich tut die Spülung genau das was sie tun soll. Sie ist sehr cremig, lässt sich ebenfalls gut verteilen. Daher ein Nachkaufprodukt. Nach der Spülung ist sie Wanne immer ganz glitschig, Rutschgefahr! x)
Preis: 1,89 Euro

Wenn ich keine Spülung benutze, dann benutze ich die Sprühkuren von Guhl und Syoss in Kombination.

Guhl Feuchtigkeitsbalance - In der Hoffnung, dass meine Haarspitzen dadurch etwas "mit Feuchtigkeit versorgt" aussehen, kaufte ich dieses Produkt. Die Haarspitzen sahen nach der Benutzung aus wie vorher, aber meine Haarlängen waren in Kombination mit der Syoss Microsprühkur sehr geschmeidig und glänzend.
Preis: 6,95 Euro

Syoss Microsprühkur* - Das Manko an dem Produkt ist eindeutig der Sprühkopf. Es zischt nur ein gerader Strahl heraus, wodurch das verteilen am Kopf sehr schwierig wird. Ich würde mir eher einen flächigen Sprühnebel wünschen wie bei dem Produkt von Guhl. Ich mag das Produkt recht gerne.
Preis: 6,99 Euro

Syoss Haaröl -Dieses Produkt ist für mich der Fehlkauf schlechthin, es tut nämlich gar nichts. Wirklich, gar nichts. Egal wie viel ich von dem Produkt benutze, es hat einfach keinen Effekt. Das Öl wird von den Haaren vollständig eingezogen, hinterlässt aber hinterher keinerlei Pflegewirkung. Schade, ich werde es auf jeden Fall aufbrauchen und dann ein anderes Haaröl ausprobieren.
Preis: 9,95 Euro

So, das war es dann schon mit meiner Haarpflegeroutine. Am wichtigsten ist mir, dass meine Haare nicht trocken und stumpf aussehen. Mit den oben angeführten Produkten kann ich sie so ein bisschen im Zaum halten.

Die mit * gekennzeichneten Produkte wurden mir zum testen zur Verfügung gestellt, vielen Dank.

Montag, 5. November 2012

MAC Glamour Daze Party

Am Montag war ich mit Lilly, Blusherine, Nyota und R. bei der MAC Glamour Daze Party in der SCS. Ich habe mich riesig auf die Mädels gefreut und auch auf die neue Holiday Kollektion, die es ja nur einmal im Jahr gibt. Schon bei den Pressebildern war mir sofort klar was ich haben MUSS! Bei ein paar Sachen überlege ich noch ein bisschen, das hängt das wahrscheinlich später auch noch vom Glück ab, die Sachen zu bekommen. Ich habe noch nie bei einer Holiday Kollektion zugeschlagen, weil mir nie eine so gut gefallen hat, dass ich dafür soviel Geld ausgeben würde.

Am liebsten hätte ich mir alles genommen, diese LE ist so liebevoll gestaltet, da kommt der Verpackungsjunkie in mir durch. Die Kollektion und auch die Bags fand ich sehr interessant. Naja, wie gesagt das ein oder andere kaufe ich mir noch, wenn es das Glück zulässt.
Die Extra Dimension Skinfinishes finde ich zwar ganz ansprechend, aber ich hab schon so viele Mineralize Skinfinishes, außerdem weiß ich gar nicht ob mir diese Goldtöne stehen würden. Von den Extra Dimension Eyeshadows habe ich noch keinen mitgenommen, die haben mir beim swatchen nicht zugesagt, da warte ich Reviews ab, bevor ich dort zuschlage, die Farben würden mir nämlich sehr gefallen.


Die Verpackungen der Bags sind ja der Hammer, so kitschig und so mädchenhaft! Ich bin ganz verliebt x) Die Frau im Spiegel ist übrigens meine Wenigkeit. Morgen nach der Arbeit schaue ich mir eventuell noch das rosa Bag an.


Petras Hand ist mir ins Bild gerutscht, böse Kirschblüte! x)


Was ich gekauft habe stelle ich euch in einem anderen Post vor. Obwohl meine Wohnung sehr hell ist werden die Bilder trotzdem irgendwie sehr dunkel. Der Winter ist da!


Wenn der Einkaufswert über 50 Euro betrug, konnte man sich die Sachen hübsch einpacken lassen.


Diesmal begann die MAC Party schon um 6 Uhr, was wohl die im Vergleich zum letzten Mal wenige Leute erklärt. Serviert wurde Sekt und Maccrons (dessen Hype ich ja mal überhaupt NICHT verstehe, süße klebrige irgendwas Kekse, pfui Teufel!!!).
Als Abschluss saßen wir bei Köttbullar und Schnitzel im Ikea Restaurant beisammen. Danke, für den schönen Abend!